ARD SOMMERKINO 2024

Sieben Free-TV-Premieren, sieben unterhaltsame Filmabende auf höchstem Niveau: Mit einem sorgfältig kuratierten Programm will das Erfolgsformat „ARD SommerKino“ auch in diesem Super-Sport-Sommer die Kino- und Filmfans begeistern.

Den Auftakt am Montag, den 8. Juli um 20:15 Uhr, macht Sönke Wortmanns Erfolgskomödie „Eingeschlossene Gesellschaft, nach einem Drehbuch von Bestseller-Autor Jan Weiler. Der hervorragend besetzte Film (u.a. Florian David Fitz, Anke Engelke, Nilam Farooq und Justus von Dohnányi) überzeugte bereits 2022 mit Dialogwitz und Situationskomik das Kino-Publikum.

Der Montag als bewährter Tag des „ARD SommerKinos“ hält am 15. und 22. Juli jeweils um 20:15 Uhr zwei weitere deutsche Blockbuster bereit: am 15. Juli „Contra“ mit Christoph Maria Herbst als überheblicher Juraprofessor und Nilam Farooq als progressive Studentin. Der Film – ebenfalls von Regisseur Sönke Wortmann – war u.a. nominiert für den Deutschen Filmpreis, Farooq wurde für ihre Rolle mit dem Bayerischen Filmpreis 2022 ausgezeichnet, sie und Christoph Maria Herbst gemeinsam für ihre komödiantische Leistung mit dem Ernst-Lubitsch-Preis. „Rehragout-Rendezvous“, nach dem Bestseller von Rita Falk, ist nach dem letztjährigen Kinoerfolg am 22. Juli zu sehen: Es ist der neunte Film der gefeierten Heimatkrimireihe rund um den Publikumsliebling und Polizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel).

Aufgrund des besonderen Sportjahres 2024 kommen Filmfans dieses Mal auch mittwochs und freitags auf ihre Kosten: Den Auftakt macht am Freitag, 12. Juli um 22:20 Uhr die u.a. mit sieben Oscars prämierte Sci-Fi-Action-Komödie aus den USA „Everything Everywhere All at Once“ mit Michelle Yeoh und Jamie Lee Curtis in den Hauptrollen. Am Freitag, 19. Juli folgt das preisgekrönte britische Drama „The Father“. Anthony Hopkins erhielt für seine Rolle als Demenzerkrankter im Wechselspiel mit seiner fürsorglichen Tochter (Olivia Coleman) einen Oscar als bester Hauptdarsteller.

Am Mittwoch, den 17. Juli um 20:15 Uhr, zeigt Das Erste „Monsieur Claude und sein großes Fest“, der dritte Film der erfolgreichen Kinoreihe aus Frankreich mit Christian Clavier in der Rolle des Titelhelden, Regie führte auch hier Philippe de Chauveron. Zum Abschluss des „SommerKinos“ erwartet am Mittwoch, 24. Juli das Publikum um 20:15 Uhr ein besonderes Highlight: In „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“, dem letzten Film von Regisseur Joseph Vilsmaier, sind die Top-Entertainer Michael Bully Herbig, Hannah Herzsprung, Florian Brückner, Rick Kavanian und Hape Kerkeling zu sehen.

Die Sendezeiten des „ARD SommerKinos“ sind zwischen dem 08. und 24. Juli 2024 montags und mittwochs um 20:15 Uhr sowie freitags um 22:20 Uhr. Alle Filme sind nach ihrer Ausstrahlung im Ersten auch in der ARD Mediathek zu finden.

 

SommerKino am Montag um 20:15 Uhr

Eingeschlossene Gesellschaft                                            8. Juli 2024

Contra                                                                                        15. Juli 2024                                                   

Rehragout-Rendezvous                                                       22. Juli 2024

 

SommerKino am Mittwoch um 20:15 Uhr

Monsieur Claude und sein großes Fest                          17. Juli 2024

Der Boandlkramer und die ewige Liebe                         24. Juli 2024

 

SommerKino am Freitag um 22:20 Uhr

Everything Everywhere All at Once                                 12. Juli 2024

The Father                                                                                19. Juli 2024

Datenschutz-Einstellungen werden geprüft
Galerie

 

ARD SOMMERKINO 2024 – Das Programm