Offene Stellen

Wir suchen

 

in Vollzeit vorerst befristet für die Dauer von 4 Monaten (idealerweise 1. September 2022 bis 31. Dezember 2022)

Eine/einen Projektleiter/leiterin (m/w/d) zur Entwicklung einer ARD-weiten Abrechnung von Urhebervergütungen (GVR)

Die 9 Landesrundfunkanstalten der ARD haben gemeinsame Vergütungsregeln (GVR) mit mehreren Urheberverbänden abgeschlossen. Im Kern der GVR steht die angemessene Vergütung von Urhebern für die Nutzung ihrer Werke.

Die ARD Degeto ist beauftragt, eine IT-basierte Lösung für die Abrechnung der GVR-Vergütungen zwischen ARD und Urhebern zu entwickeln. Der/Die Projektleiter/leiterin trägt in Abstimmung mit der Geschäftsführung für die Dauer dieser ersten Vertragslaufzeit die Verantwortung für die umfassende Erhebung aller organisatorischen und technischen Voraussetzungen zur ARD-weiten Abrechnung von GVR-Vergütungen.

Unter der Maßgabe, dass die ARD Degeto mit der ARD-weiten Abrechnung der bestehenden und der künftigen GVR-Vereinbarungen als zentraler Dienstleister beauftragt wird, soll der Vertrag vorerst befristet für die Laufzeit von weiteren drei Jahren verlängert werden. Die Tätigkeit der Projektleitung soll dann erweitert werden um den Aufbau und die Leitung der neu zu gründenden Abteilung innerhalb der ARD Degeto.

Ihr Aufgabengebiet umfasst u.a. folgende Tätigkeiten:

  • Erfassung und Konkretisierung aller notwendigen Anforderungen für die Entwicklung und Implementierung einer ARD-weiten Abrechnungsorganisation für GVR-Vergütungen unter Beachtung von Compliance- und Datenschutzvorgaben
  • Aufbau und Verantwortung der notwendigen Abrechnungsprozesse innerhalb und außerhalb der ARD Degeto
  • Vorbereitung eines EU-weiten Ausschreibungsverfahrens für einen Software-Entwicklungsauftrag
  • Kommunikation mit den verantwortlichen Stellen in den 9 Landesrundfunkanstalten der ARD sowie mit den für GVR zuständigen nationalen Interessenverbänden (VDD, VDB, K18, BVR, BFFS, etc)

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

ab dem 29. August 2022

Auszubildende Kaufleute für audiovisuelle Medien (m/w/d)

Die Ausbildung mit IHK-Abschluss dauert drei Jahre und findet nach den gesetzlichen Rahmenbedingungen statt. Sie werden die Berufsbildende Schule in Mainz (BBS3) besuchen. In unserem Unternehmen arbeiten und lernen Sie vorrangig im Bereich des Produktions-Managements sowie der Herstellungsleitung und haben somit einen umfassenden Einblick in alle Stufen der Entstehung von Filmen und Serien für das lineare Fernsehen und die ARD-Mediathek.

Sie erlernen den Umgang mit modernen Hilfsmitteln der Büroorganisation und -kommunikation. Sie arbeiten mit verschiedener PC-Software (u.a. MS Office). Sie planen und überwachen Termine, bearbeiten ein- und ausgehende Post, formulieren und gestalten Texte/Briefe/Mails, überprüfen Kalkulationen und Rechnungen etc.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

.