X-Filme Creative Pool | ARD Degeto | Sky Deutschland | WDR | Beta Film – Volker Bruch, Liv Lisa Fries, Leonie Benesch u..a. in:

Babylon Berlin (17 – 19) – Free-TV-Premiere der dritten Staffel

Berlin im September 1929: Eine Metropole in Aufruhr. Ökonomie und Kultur, Politik und Unterwelt – alles befindet sich in radikalem Wandel. Spekulation und Inflation zehren bereits an den Grundfesten der immer noch jungen Weimarer Republik. Wachsende Armut und Arbeitslosigkeit stehen in starkem Kontrast zum Exzess und Luxus des Nachtlebens und der nach wie vor überbordenden kreativen Energie der Stadt.

„Babylon Berlin“  erzählt in der neuen, dritten Staffel die Geschichte des jungen Kommissars Gereon Rath weiter, der sich in den Illusionswelten des 20er-Jahre-Stummfilmkinos zu verirren scheint, während um ihn herum der Wahnsinn herrscht: Menschen verschulden sich, die Hochfinanz spekuliert auf den Untergang, und die rechtsnationale Partei versucht, Polizei und Verwaltung sukzessive mit kaltblütigen Mitteln zu unterwandern. Doch es gibt Hoffnung: Trotz Mord und Verzweiflung findet Rath Liebe und Solidarität, und die „Roaring Twenties“ spiegeln in all ihren Facetten Lebenshunger und Leidenschaft.

Folge 17

Gereon Rath wird zu einem Tatort in das Filmstudio Babelsberg gerufen: Schauspielerin Betty Winter ist bei Dreharbeiten ums Leben gekommen. Indessen tritt Charlotte Ritter die langersehnte Prüfung zur Kriminalassistentin an.

Folge 18

Greta steht für das Attentat auf Benda vor Gericht. Rath versucht ihr zu helfen, doch dafür muss er Regierungsrat Wendt umgehen. Der Armenier und sein Geschäftspartner Walter Weintraub erhalten schlechte Nachrichten.

Folge 19

Wendt setzt alles daran, damit Greta ihre Aussage zum Attentat auf Benda ändert. Trotz Betty Winters Tod sollen die Dreharbeiten fortgesetzt werden. Helga Rath trifft eine schwere Entscheidung.

Mit den Folgen 20 bis 22 setzt Das Erste am 14. Oktober 2020 die dritte Staffel von „Babylon Berlin“ im Free-TV fort.

Darsteller Rolle
Volker Bruch Gereon Rath
Liv Lisa Fries Charlotte Ritter
Leonie Benesch Greta Overbeck
Lars Eidinger Alfred Nyssen
Benno Fürmann Günter Wendt
Hannah Herzsprung Helga Rath
Mišel Matičević Armenier
Ronald Zehrfeld Walter Weintraub
Meret Becker Esther Kasabian
Jens Harzer Dr. Schmidt (Anno)
Fritzi Haberlandt Elisabeth Behnke
Jördis Triebel Dr. Völcker
Karl Markovics Katelbach
Udo Samel Ernst Gennat
Christian Friedel Reinhold Gräf
Thomas Thieme Zörgiebel
Luc Feit Ullrich
Trystan W. Pütter Litten
Thorsten Merten Henning
Godehard Giese Wilhelm Böhm
Rüdiger Klink Czerwinski
Saskia Rosendahl Malu Seegers
Sabin Tambrea Tristan Rot
Jacob Matschenz Fritz
Julius Feldmeier Otto
und andere

 

Deutschland 2020

Regie:  Henk Handloegten, Achim von Borries, Tom Tykwer
Redaktion: Christine Strobl (ARD Degeto), Christoph Pellander (ARD Degeto),  Sascha Schwingel (ARD Degeto), Carolin Haasis (ARD Degeto),  Caren Toennissen (WDR), Marcus Ammon (Sky Deutschland), Frank Jastfelder (Sky Deutschland), Lucia Vogdt (Sky Deutschland)
Buch: Henk Handloegten, Achim von Borries, Tom Tykwer – nach dem Roman „Der stumme Tod" von Volker Kutscher
Kamera: Christian Almesberger, Bernd Fischer, Philipp Haberlandt
Musik: Johnny Klimek, Tom Tykwer
Produktion: X Filme Creative Pool

Laufzeit: 132 Minuten

Online first: Ab 9. Oktober 2020, 20:15 Uhr in der ARD Mediathek. Ab 11. Oktober 2020, 20:15 Uhr sind drüber hinaus alle Folgen der ersten, zweiten und dritten Staffel in der ARD Mediathek abrufbar.

Ab 18. Dezember stimmt die ARD Mediathek zudem mit zwölf hochkarätigen Klassikern des deutschen Stumm- und frühen deutschen Tonfilms auf das TV-Event der neuen Staffel ein. Zu sehen sind u.a. : „Der letzte Mann“, „Dr. Mabuse“, „Metropolis“, „Der blaue Engel“ und „M – Eine Stadt sucht einen Mörder".

  • Sonntag, 11. Oktober 202020:15 Uhr im Ersten