EIKON Media | ARD Degeto | WDR | ORF –Tobias Moretti, Ulrich Noethen, Anselm Bresgott, Colin Pütz u.a. in:

Louis van Beethoven

Ludwig van Beethoven, dessen Geburtstag sich 2020 zum 250. Mal jährt, zählt zu den herausragenden Komponisten der Musikgeschichte. Seine „Ode an die Freude“ ist die Hymne der Europäischen Union. Hinter seinen Mythos blickt der aufwendig inszenierte, fiktionale Spielfilm „Louis van Beethoven“, der sich auf drei Lebensabschnitte fokussiert. Der Jungpianist Colin Pütz spielt das Wunderkind der Bonner Kindheitstage, Anselm Bresgott den rebellischen Beethoven der Wiener Zeit und Tobias Moretti den vereinsamten Patriarchen am Ende seines Lebens. Kunstvoll bettet Niki Stein als Autor und Regisseur biografische Episoden des Künstlers in den historischen Kontext ein, der durch das Gedankengut der Aufklärung und die gesellschaftlichen Umwälzungen der Französischen Revolution geprägt worden war:

Bonn, 1779: Das musikalische Talent des achtjährigen Louis van Beethoven sorgt für Aufsehen. Der renommierte Hoforganist Neefe erkennt schon bald, dass in seinem Schüler ein Genie reift. Auch der Schauspieler Pfeiffer nimmt den Jungen unter seine Fittiche und vermittelt ihm den Mut, eigene Wege zu gehen – als freier Mensch und in seiner Kunst. Dass Louis später wegen seines niederen Stands auf die Avancen der Adligen Eleonore von Breuning nicht eingehen kann, verstärkt seinen Wunsch, das provinzielle Rheinland zu verlassen. Mit 21 Jahren zieht Beethoven nach Wien und begegnet dort Mozart. Der künstlerische Freiheitsdrang seines Idols bestärkt Beethoven, sich über die Konventionen seiner Zeit hinwegzusetzen. Als er sich 1826 bei seinem Bruder Johann in Krems einquartiert, ist der rauschende Erfolg seiner 9. Sinfonie in aller Munde. Ob Beethoven mit seinem Alterswerk daran anknüpfen kann, steht wegen seiner weit fortgeschrittenen Taubheit infrage. Sind seine Kompositionen, die er nur in seiner Imagination hören kann, überhaupt noch spielbar – oder ihrer Zeit zu weit voraus? Unbeirrbar glaubt der 57-Jährige an seine Musik.

Darsteller Rolle
Tobias Moretti Beethoven
Ulrich Noethen Christian Gottlob Neefe
Anselm Bresgott Ludwig (17-21 Jahre)
Colin Pütz Louis (8-12 Jahre)
Silke Bodenbender Helen von Breuning
Caroline Hellwig Eleonore von Breuning (17-21)
Cornelius Obonya Johann van Beethoven
Johanna Gastdorf Therese von Beethoven
Ronald Kukulies Jean van Beethoven
Peter Lewys Preston Karl
Sabin Tambrea Pfeiffer
Manuel Rubey Mozart
Tatiana Nekrasov Magdalena
Dominik Maringer Waldstein
Gabriela Lindl Susanne Neef
Sebastian Straub Holz
Noemi Krausz Amalie
Hubertus Hartmann Kanonikus
Angela Braun Magdalena Wellmann
Jürgen Hartmann Caspar Belderbusch
Lisa Fertner Konstanze Mozart
Marie Schöneburg Madame Grossmann
C.C. Weinberger Ignaz Schuppanzigh
und andere

 

Deutschland 2020

Regie: Niki Stein
Redaktion: Christine Strobl (ARD Degeto), Carolin Haasis (ARD Degeto), Elke Kimmlinger (WDR), Dr. Klaus Kintschinter (ORF)
Drehbuch: Niki Stein
Kamera: Arthur W. Ahrweiler
Musikalische Leitung: David Marlow
Produktion: EIKON Media

Laufzeit: 120

  • Freitag, 25. Dezember 202020:15 Uhr im Ersten