Uwe Kockisch, Julia Jäger, Michael Degen u.a. in:

Donna Leon – Reiches Erbe

Auch in der Lagunenstadt herrscht Pflegenotstand. Mit der häufiger werdenden Altersdemenz und Gewalt in der Familie greift diese Donna-Leon-Verfilmung gleich mehrere brisante Themen auf. In der 20. Folge der beliebten Krimi-Reihe muss Uwe Kockisch als leidgeprüfter Commissario nicht nur seinem eitlen Vorgesetzten Patta, sondern auch noch dessen unfähigem Sohn auf die Finger schauen. Dabei kommen auch in diesem stimmungsvollen Venedig-Krimi die humorvollen Akzente nicht zu kurz – etwa wenn Brunettis erwachsene Kinder geteilte Ansichten über Sinn und Zweck von sozialem Engagement haben. Neben dem bewährten Team um Karl Fischer als Sergente Vianello und Annett Renneberg als anmutige Signorina Elettra sind u.a. Caroline Ebner, Bernd Michael Lade und David Rott als Pattas Sohn Salvatore zu sehen. Einen wundervollen Auftritt hat Tilo Prückner als trauriger alter Mann, der Pech im Spiel und Pech in der Liebe hat.

Offiziell starb Signora Altavilla an Herzversagen. Ein Bestatter des Leichenschauhauses bemerkt jedoch an ihrem Hals Würgemale, die der Arzt bei der Ausstellung des Totenscheins glatt übersah. Der erste Hinweis führt in ein Seniorenheim, für das die 66-Jährige sich unentgeltlich engagierte. Wurde sie von einem inzwischen entlassenen Altenpfleger ermordet, den die alte Dame wegen betrügerischer Machenschaften angeschwärzt hatte? Nicht nur diese Frage bereitet Brunetti Kopfzerbrechen. Er muss mit Vice-Questore Pattas Sohn Salvatore kooperieren – für den Commissario eine Strafe Gottes. Der frischgebackene Staatsanwalt wittert eine Mordserie im Pflegeheim und will aufgrund hanebüchener Verdachtsmomente fünf Leichen exhumieren lassen. Der damit verbundene Skandal würde für das Heim jedoch die Schließung bedeuten. Während Brunetti das Schlimmste zu verhindern versucht, führen ihn seine Ermittlungen in eine ganz andere Richtung: Wie sich herausstellt, gewährte Signora Altavilla in ihrer Wohnung misshandelten Frauen Zuflucht, darunter auch Gabriela Pavon, die von ihrem gewalttätigen Mann Nico grün und blau geschlagen wurde. Hat der unbeherrschte Handwerker die couragierte Helferin umgebracht, weil sie seine Frau bei sich aufnahm? Als im Bankschließfach der Ermordeten der Hauptgewinn einer Lotterie auftaucht, erscheint der Fall in einem ganz anderen Licht.

Mit „Lasset die Kinder zu mir kommen“ zeigt Das Erste unmittelbar im Anschluss einen weiteren Film der beliebten Donna-Leon-Reihe.

Darsteller*in Rolle
Uwe Kockisch Guido Brunetti
Julia Jäger Paola Brunetti
Michael Degen Vice-Questore Patta
Karl Fischer Sergente Vianello
Annett Renneberg Signorina Elettra
David Rott Salvatore Patta
Lisa Wagner Anna Rosa
Tilo Prückner Benito Morandi
Renate Delfs Signora Morandi
Heiko Pinkowski Claudio Altavilla
Bernd Michael Lade Nico Pavon
Patrick Diemling Raffi Brunetti
Laura-Charlotte Syniawa Chiara Brunetti
Dietmar Mössmer Alvise
Ueli Jäggi Dr. Aurino
Caroline Ebner Gabriela Pavon
Liv Lisa Fries Elena
Adele Neuhauser Maddalena Orsoni
Robinson Reichel Sergio Cucetti
Dagny Dewath Anna Maria Giusti
Kathrin Kühnel Maria Testa
Roswitha Dierck Costanza Altavilla
Domenico Benetti Bootsführer
und andere

 

Trailer
Trailer teilen

Deutschland 2014

Regie: Sigi Rothemund
Redaktion: Diane Wurzschmitt (ARD Degeto), Stephanie Heckner (BR)
Drehbuch: Stefan Holtz, Florian Iwersen – nach dem gleichnamigen Roman von Donna Leon
Kamera: Dragan Rogulj
Musik: Stefan Schulzki, André Rieu
Produktion: teamWorx – UFA FICTION

Laufzeit: 89 Minuten

  • Samstag, 12. Juni 202120:15 Uhr im Ersten
  • «So viele so gute Schauspieler gibt es sonst nur in sogenannten Event-Movies»
    tittelbach.tv