2. Staffel mit Krista Kosonen, NicolaiCleve Broch, Tobias Santelmann u.a. in:

Beforeigners – Mörderische Zeiten

Die Jagd nach dem berüchtigten Frauenmörder „Jack the Ripper“ im heutigen Norwegen und das Geheimnis der  Zeitreise stehen im Zentrum der zweiten Staffel von „Beforeigners – Mörderische Zeiten“. Das Autorenduo Anne Bjørnstad/Eilif Skodvin und Regisseur Jens Lien nutzt das Science-Fiction-Setting für eine kluge Gesellschaftssatire. In den sechs Episoden kämpft das gegensätzliche Ermittlerduo brillant gespielt von Krista Kosonen als „multitemporale“ Kommissarin mit Kriegerinnen-Vergangenheit und Nicolai Cleve Broch in der Rolle ihres eigensinnigen Partners mit persönlichen Krisen ebenso wie mit politischen Interessen ihrer Vorgesetzten:

 

Folge 1: Die Ripper-Theorie

Die unerklärliche Zuwanderung von Menschen aus früheren Epochen verändert Norwegen. Unter den Neuankömmlingen befinden sich nicht nur „einfache“ Steinzeitler, Wikinger oder Viktorianer, sondern auch historische Persönlichkeiten. Als die Leiche einer ermordeten Zeitmigrantin gefunden wird, übernimmt die multitemporale Kommissarin Alfhildr den Fall. Ihr Partner Haaland stößt auf eine verstörende Spur, die in die Vergangenheit und zu „Jack the Ripper“ führt!

Folge 2: Die Täuschung

Tötet „Jack the Ripper“ unerkannt im heutigen Oslo? Die Behörden möchten nach dem Mord an einer Zeitmigrantin eine Panik vermeiden. Vertuschen muss der Polizeichef auch, auf einen Psychiatrie-Ausbrecher hereingefallen zu sein. Die Spur des Verdächtigen führt Haaland zu einer Untergrundorganisation von Neoludditen, die der fortschrittsfeindlichen Bewegung des 19. Jahrhunderts entstammen. Seine Partnerin Alfhildr geht die Ermittlungen anders an und sucht unterdessen eine Schamanin auf.

Folge 3: Die Spur

Alfhildr und Haaland reisen nach London. Bei einem Treffen mit Scotland Yard geht es um den Verdacht, „Jack the Ripper“ könnte als Zeitreisender seine Mordserie in der Gegenwart fortsetzen. Die Briten verdächtigen jedoch einen Psychiatrie-Ausbrecher, der sich in Norwegen als Ermittler ausgegeben hat. Der Zeitmigrant Olav kommt inzwischen dem Ziel näher, seine Identität als christlicher Wikingerkönig zu beweisen.

Folge 4: Der Reisende

Die Osloer Polizei feiert die Festnahme einer radikalen Gruppe von Technologie-Skeptikern aus dem Milieu der Neoludditen und beendet die „Jack the Ripper“-Theorie somit. Alfhildr und Haaland glauben jedoch nicht, dass der Fall tatsächlich abgeschlossen ist. Was ihnen der Mordverdächtige Issac, der an Scotland Yard ausgeliefert werden soll, über den geheimnisvollen Professor John Roberts offenbart, stellt nicht nur die Verbrecherjagd, sondern auch das Wissen über Zeitmigration infrage.

Folge 5: Die Jagd

Alfhildr und Haaland verdächtigen den Professor John Roberts, der wahre Frauenmörder zu sein. Auf seine Osloer Kollegen oder Scotland Yard will sich das Ermittlerduo nicht verlassen – zumal es eine undichte Stelle in den eigenen Reihen vermutet. Unterdessen tötet der Gesuchte weiter. „Olav der Heilige“, der unter dem Einfluss der intriganten Schamanin Volva steht, macht einen folgenschweren Fehler.

Folge 6: Der Riss

Kommissarin Alfhildr befindet sich nach der rätselhaften Konfrontation mit dem Frauenmörder John Roberts in einer befremdlichen Gegenwart. Auf sich gestellt muss die multitemporale Ex-Wikingerin einen Weg finden, die Verwerfungen durch ihre Zeitmigration wieder zu korrigieren. Eine überraschende Begegnung mit ihrem Kollegen Haaland hilft dabei. Um ihre Situation zu verstehen, muss sie dem Geheimnis ihrer eigenen Zeitreise näherkommen.

Großbritannien 2020
6 Folgen à 45 Minuten

Regie: Jens Lien
Redaktion: Sebastian Lückel, Lea Berg (beide ARD Degeto)
Drehbuch: Anne Bjørnstad, Eilif Skodvin
Kamera: Philip Øgaard
Musik: GINGE
Produktion: HBO Max

Darsteller*in Rolle
Krista Kosonen Alfhildr
Nicolai Cleve Broch Lars
Tobias Santelmann Olav Haraldsson
Hedda Stiernstedt Die Volva
Paul Kaye John Roberts
Stig Henrik Hoff Tore Hund
Ragnhild Gudbrandsen Wenche
Stig Amdam Harald
Herman Flesvig Sturla
Agnes Kittelsen Marie
Ylva Bjørkaas Thedin Ingrid
Kyrre Haugen Sydnes Gregers
Billy Postlethwait Isaac
Jade Anouka Adepero
Philip Rosch Henry
und andere