Im Dreh: „Klimawandel bei Familie Wilmers“ (AT)

v.l.n.r.: Ella Lee (Rolle Lilly), Götz Schubert (Rolle Martin Wilmers), Finn Cordes (Rolle Tom) und Tanja Wedhorn (Rolle Nina Wilmers) – Foto: ARD Degeto | André Kowalski

 

Abitur gegen ein klimaneutrales Zuhause: Das ist der Deal, auf den sich Tanja Wedhorn, Götz Schubert und Newcomerin Ella Lee in der generationenübergreifenden ARD Degeto-Familienkomödie „Klimawandel bei Familie Wilmers“ (AT) einlassen. Ob das Experiment gelingt, über welche Fallstricke Eltern und Kinder stolpern und wie inspirierend und gleichzeitig unbequem es sein kann, seine Lebensgewohnheiten von Grund auf in Frage zu stellen, inszeniert Regisseur Tomy Wigand (Kamera: Klaus Merkel) nach einem Drehbuch von Nina Bohlmann. In weiteren Rollen sind Finn Cordes, Isabella Parkinson, Thomas Morris, Vivian Lafleur, Timo Fakhravar, Lena Dörrie, Frank Streffing, Mathias Junge, Jeremias Amoore, Emilia Packard u.v.a. zu sehen.

Zum Inhalt:

Was nutzt ein gutes Abitur, wenn die Welt den Bach runter geht? Die 17-jährige Lilly (Ella Lee) ist Klimaschutz-Aktivistin, ihr fehlt die Zeit für die Schule. Aus Sorge um die Zukunft ihrer Tochter schlägt Nina (Tanja Wedhorn) Lilly einen ungewöhnlichen Deal vor: Lilly lernt wieder richtig, wenn die Eltern ab sofort ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Das fällt allerdings schwerer als gedacht. Lillys Vater Martin (Götz Schubert) ist wenig begeistert, macht „den Unsinn“ aber widerwillig mit. Denn die Chance auf den Schulabschluss gibt es nur, wenn die Eltern durchhalten und es schaffen, nach den Regeln ihrer Tochter zu leben. Veränderung im Kleinen ist jedoch auch nicht leichter als im Großen. Die Wilmers‘ merken schnell, dass sie nicht nur ihre Schränke, sondern auch ihr bisheriges Leben aufräumen müssen.

„Klimawandel bei Familie Wilmers“ (AT) ist eine Produktion der ITV Studios Germany (Produzenten: Christiane Ruff, Imre von der Heydt) im Auftrag der ARD Degeto für die ARD für den Sendeplatz „Endlich Freitag im Ersten“. Die Redaktion liegt bei Stefan Kruppa (ARD Degeto). Die Dreharbeiten in Berlin und Umgebung dauern noch bis zum 14. Oktober 2021 an.