Pandora Film | Grown Up Films | Alcatraz | WDR | ARD Degeto | Radio Bremen | ARTE – Carla Juri Albrecht Abraham Schuch Roxane Duran u.a. in:

Paula

Die Malerin Paula Modersohn-Becker, die 1907 im Alter von 31 Jahren starb, gilt als Wegbereiterin der Moderne. Ihre faszinierende Lebensgeschichte erzählt die Filmbiografie „Paula“. Carla Juri brilliert in dem atmosphärisch dichten Porträt einer starken Frau, die sich über die Konventionen ihrer Zeit hinwegsetzte und Werke von bleibendem Wert schuf. In der Kinoproduktion spielt Albrecht Abraham Schuch ihren Ehemann Otto Modersohn, selbst ein bedeutender Landschaftsmaler und Mitbegründer der berühmten Künstlerkolonie Worpswede. Die ungewöhnliche Liebesgeschichte des Paares dient als Rahmen für den in grandiosen Bildern erzählten Spielfilm, der für das Szenenbild und die Kostüme mit dem deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde

Deutschland um das Jahr 1900: Die selbstbewusste Paula Becker, Tochter aus einer konservativen Beamtenfamilie, möchte über ihr Leben selbst entscheiden. Anstatt dem Rat ihres Vaters zu folgen, sich einen Ehemann oder eine Anstellung in höheren Kreisen zu suchen, schließt sie sich der Künstlerkolonie in Worpswede an, um Unterricht in Malerei zu nehmen. Dort lernt sie den aufstrebenden Dichter Rainer Maria Rilke, die ambitionierte Bildhauerin Clara Westhoff und den anerkannten Landschaftsmaler Otto Modersohn kennen. In Otto glaubt sie nicht nur einen Seelenverwandten, sondern auch den richtigen Partner fürs Leben gefunden zu haben. Als ihre Ehe nach fünf Jahren immer noch kinderlos ist, trifft Paula eine radikale Entscheidung: Sie verlässt ihren Mann, um nach Paris zu gehen und sich komplett ihrer Kunst zu widmen. Otto, der mit seiner Tochter aus erster Ehe zurückbleibt, finanziert ihren Aufenthalt und verteidigt sie gegen alle Anfeindungen. Paula blüht künstlerisch in der Weltmetropole auf und lebt ihre Freiheit aus, die sie um keinen Preis mehr opfern möchte. Allerdings bleibt sie auf die finanzielle Unterstützung ihres Mannes angewiesen. Als er sie zurückholen möchte, muss sie sich entscheiden.

 

 

Darsteller*in Rolle
Carla Juri Paula Modersohn-Becker
Albrecht Abraham Schuch Otto Modersohn
Roxane Duran Clara Rilke-Westhoff
Joel Basman Rainer Maria Rilke
Stanley Weber Georges
Nicki von Tempelhoff Fritz Mackensen
Jonas Friedrich Leonhardi Heinrich Vogeler
Dominik Weber Fritz Overbeck
Marco Massafra Hans am Ende
Bella Bading Elisabeth 8J
Michael Abendroth Carl Woldemar Becker
Marie Berto Pariser Wirtin
Pia Händler Hebamme
Michael Witte Azt (Dr. Wulff)
Oliver Fleischer Käufer
Manni Laudenbach Bredow
Nadja Zwanziger Schwangere Hilke
Anja Antonowicz Rothaarige Hure
Klara Deutschmann Martha Vogeler
Alex Sandor Czirjak Alter Bauer Brünjes
Enrico Di Giovanni Direktor Colarossi
Marina Golovine Camille Claudel
und andere

 

 

Deutschland 2016

Regie: Christian Schwochow
Redaktion: Barbara Buhl (WDR), Carolin Haasis (ARD Degeto), Annette Strelow (RB), Andreas Schreitmüller (ARTE)
Drehbuch: Stefan Kolditz, Stephan Schuschke
Kamera: Frank Lamm
Musik: Jean Rondeau
Produktion: Pandora Film | Grown up Films

Laufzeit: 123 Minuten

  • Sonntag, 24. Oktober 202123:50 Uhr im Ersten
  • «... dank Carla Juri weit mehr als das Porträt einer Malerin ... eine Idealbesetzung ... Die Schweizerin versieht ihre Heldin mit einer frischen Natürlichkeit, die allein schon ein Erlebnis ist.»
    Frankfurter Rundschau