Jan Georg Schütte, Alice Dwyer, Peter Simonischek,Bjarne Mädel u.a. in:

Kranitz – Bei Trennung Geld zurück, 2. Staffel

Wiedersehen mit der Grimme-Preis nominierten Serie „Kranitz – Bei Trennung Geld zurück“: Mehr als zwei Millionen Abrufe in der ARD Mediathek verzeichnete die ARD Degeto/NDR-Comedyserie von und mit Grimme-Preisträger Jan Georg Schütte. Nun folgt die zweite Staffel: Mit neuen, ungewöhnlichen Geschichten und kuriosen Charakteren führt Schütte erneut als Paartherapeut Klaus Kranitz in vier Episoden durch die Therapiesitzungen. Sein neues Ziel: Die digitale Dating-Welt für seine Machenschaften zu nutzen. Sein treues Versprechen – bei Trennung Geld zurück. Wieder an Kranitz’ Seite: Auftragskiller Manni, gespielt von Bjarne Mädel, der diesmal zwei Charaktere in einem Körper spielt.

I don’t fuck monkeys (Episode 1)

Gemeinsam erforschen sie Primaten. Und Lothar Kranitz und Madison sind auch privat ein Paar. Doch die Erforschung ihrer beider Körper funktioniert gerade nicht. Lothar ist der bekannteste und anerkannteste Primatenforscher mit einer Professur in Stanford. Madison ist Amerikanerin und war einst eine seiner Studentinnen. Jetzt, mit Anfang 30, ist sie selbst Primatenforscherin mit Doktortitel. Er ist Mitte 70 und kurz vor dem vermeintlichen Höhepunkt seiner Karriere: der Beförderung zum Dekan. Nur ein junger Konkurrent steht ihm im Weg. Ob das der Grund seiner Impotenz ist? Denn auch Viagra ist keine Lösung, darauf reagiert er allergisch. So wenden sich Lothar und Madison vertrauensvoll – ihre Beziehung ist topsecret – an Lothars Sohn: Klaus Kranitz.

Der Junge hat Triebstau (Episode 2)

Sie können zusammen lachen. Sie können zusammen weinen. Sie können über alles reden. Sie verbringen Tag und Nacht miteinander, teilen sich seit 23 Jahren ein Bett. Astrid und Mike führen eigentlich die perfekte Beziehung – wären sie nicht Mutter und Sohn. Astrid arbeitet halbtags als Verkäuferin in einer Parfümerie. Mike hat einen 450-Euro-Job in einer Computerwerkstatt. Gaming ist seine Leidenschaft. Für Mike ist seine Mutter die perfekte Partnerin fürs Leben. Doch die eheähnliche Mutter-Kind-Beziehung gerät ins Wanken. Mike hat keinen Hunger mehr. Für Astrid ist klar: Ihr Sohn braucht Hilfe. Kranitz bietet ihnen einen besonderen Deal an: Er kümmert sich darum, dass Mike wieder Appetit bekommt, dafür entwickelt Mike die „KRATING“-App, eine Dating-App, die Kranitz zu weiteren Kund*innen verhelfen soll.

Gang Bang Mann (Episode 3)

Sie sind bisher das einzige Match der neu entwickelten Kranitz-Dating-App „KRATING“: Celine und Noah. Celine ist die crazy Kunststudentin, die auf pompöse Partys geht und vermeintlich jeden in der Szene kennt. Doch sie geht auf die 30 zu und die App ist in ihren Augen der letzte Anker, bevor das Schiff „Feste Beziehung“ ohne sie ablegt. Noah ist bei dieser Fahrt auch mit an Bord – denn auch er will endlich dem Singleleben entfliehen. Doch er ist das komplette Gegenteil zu Celine: der schüchterne Security-Mann, der romantische Ruhige, der gerne zu Hause Tierdokus schaut. Vorsichtig versucht er, sein Herz wieder zu öffnen, nachdem seine Ex es gebrochen hat. Wie kommen diese zwei Welten zusammen? Kranitz sorgt dafür, dass es passt: Das erste Match seiner Dating-App soll schließlich zum Parade-Paar für die Kranitz-Garantie werden!

Einer muss weg (Episode 4)

Manni kämpft mit seinem alten Ich, Killer-Manni. Die Arbeit als Auftragskiller ist nichts mehr für ihn – die knallharten Aufträge, die körperliche Anstrengung und die späten Arbeitszeiten. Das Leben als Killer killt ihn. Er ist auf der Suche nach einem neuen Job. Da klopft plötzlich auch noch seine Vergangenheit an und sein Partner in Crime, sein ehemaliger bester Freund, tritt auf den Plan: Iwan Meierle, der mit Manni noch eine Rechnung offen hat. Frisch aus dem Gefängnis entlassen, warnt Iwan Manni mit ein paar Schweineohren, die er ihm in den Briefkasten legt und die bei Manni alte Erinnerungen sowie eine tiefe Schuld auslösen. Und diese Schuld nimmt bei Manni eine menschliche Form an und tritt als zweite Persönlichkeit zu Tage: Mathieu. Mathieu ist das Gegenteil von Manni: einfühlsam, friedfertig und Yogi. Der innere Feind oder doch ein Freund? Wie soll es nur mit den dreien weitergehen? Iwan fühlt sich verraten, ist tief enttäuscht und hat kein Vertrauen mehr in Manni. Kranitz muss helfen, solange er kann. Einer von den dreien (oder vieren) wird die Sitzung nicht lebendig verlassen.

Deutschland 2022
4 Folgen à ca. 45 Minuten

Regie: Jan Georg Schütte
Ko-Regie: Sebastian Schultz, Christoph Holsten
Redaktion: Carolin Haasis, Christoph Pellander (beide ARD Degeto), Karsten Willutzki , Diana Schulte-Kellinghaus (beide NDR)
Drehbuch: Jan Georg Schütte, Sebastian Schultz basierend auf der Hörspielserie „Paartherapeut Klaus Kranitz - Bei Trennung Geld zurück“ von Radio Bremen
Kamera: Kristian Leschner
Musik: Peter M. Glanz, Ricardo Cortez, Sebastian „Gomez“ Albert
Produktion: Florida Film

Darsteller:in Rolle
Jan Georg Schütte Klaus Kranitz
Alice Dwyer Madison
Peter Simonischek Lothar Kranitz
Laura Tonke Astrid
Yannik Heckmann Mike
Elisa Schlott Celine
Edin Hasanovic Noah
Bjarne Mädel Manni
Aleksandar Jovanovic Iwan Meierle
und andere
  • Ab 25. November 2022 in der ARD Mediathek!