Sechs weitere Romy-Nominierungen für ARD-Degeto-Koproduktionen

„Das Verschwinden“ – Foto: ARD Degeto | BR | WDR | NDR | 23/5 Filmproduktion | Yoshi Heimrath

Nach den Nominierungen für die Publikumspreise stehen nun auch die Stars hinter der Kamera fest, die sich 2018 Hoffnung auf eine Auszeichnung mit dem Kurier Romy machen dürfen. Die ARD Degeto freut sich auf insgesamt sechs weitere Nennungen:

In den Kategorien

Beste Regie TV-Film:

  • Julia von Heinz für Ihre Arbeit zu Katharina Luther“  ­– „Katharina Luther“ ist eine Koproduktion der EIKON  Süd mit Cross Media, Tellux Film und Conradfilm in Koproduktion mit dem MDR, ARD Degeto, BR und SWR. Gefördert wurde die Produktion von der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern). Mehr zum Film [hier]

Bestes Buch TV-Film:

  • Dorothee Schön für „Kästner und der kleine Dienstag“ – „Kästner und der kleine Dienstag“ ist eine Koproduktion von Ester.Reglin.Film und Dor Film im Auftrag der ARD Degeto und des WDR für Das Erste und den ORF; gefördert durch den Fernsehfonds Austria und Film Fonds Wien. Mehr zum Film [hier]

Beste Bildgestaltung TV Film:

  • Holly Fink für „Charité“ – „Charité“ wurde produziert  von UFA FICTION in Koproduktion mit MIA Film im Auftrag der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm und der ARD Degeto für Das Erste. Mit freundlicher Unterstützung der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Unterstützt vom Tschechischen Staatsfonds der Kinematographie. Mehr zur Serie [hier]

Beste(r) Produzent/in  TV-Film:

  • Nico Hofmann, Benjamin Benedict, Markus Brunnemann und Sebastian Werninger für „Charité“
  • Roswita Ester, Torsten Reglin, Eva Holtmann, Danny Krausz, Kurt Stocker für „Kästner und der kleine Dienstag“

In der Kategorie „Beste TV-Serie“ wurde zudem die ARD-Degeto-Serie „Das Verschwinden“ nominiert.

„Das Verschwinden“ ist eine 23/5 Filmproduktion in Ko-Produktion mit BR, ARD Degeto, NDR, SWR und Mia Film, Prag – Gefördert durch FFF FilmFernsehFonds Bayern, Medienboard Berlin-Brandenburg, Tschechischer Staatsfonds der Kinematographie – Weltvertrieb: Beta Film Mehr zur Serie [hier]

Die  Verleihung der Preise findet am 5. April  im Wiener Grand Hotel am Ring statt ­– zwei Tage vor Vergabe der Publikumspreise.  ORF2  zeigt die Preisverleihung am 6. April um 21.10 Uhr als Best-of.

Bei den Publikumspreisen erhielt Florian David Fitz für seine Darstellung des Erich Kästner in „Kästner und der kleine Dienstag“ ebenfalls bereits eine Nominierung. Mehr dazu [hier].

Die Publikumspreise werden am 7. April im Rahmen einer Gala in der Wiener Hofburg vergeben.

Mehr zu den Romy-Awards finden Sie hier.