Romy-Nominierungen 2017: „Mörderisches Tal – Pregau“ und „Tschick“

„Mörderisches Tal – Pregau“ – Foto: ARD Degeto | Mona Film | Petro Domenigg

Am 22. April 2017 werden in der Wiener Hofburg zum 28. Mal die Romys für die beliebtesten Darsteller und Unterhalter aus Film und TV vergeben. Bis zum 7. April können die Zuschauer ihre Stimme per Internet abgeben. [mehr dazu hier]

Bereits am 20. April findet im Wiener Grand Hotel die Verleihung der Akademiepreise statt. Die Akademie, bestehend aus allen bisherigen ROMY-Siegern, wählt die Preisträger. Die Nominierungen erfolgen durch eine Fachjury.

Für folgende ARD-Degeto-Produktionen wurden nominiert:

in der Kategorie Bester ProduzentIn TV-Film

Thomas Hroch und Gerald Podgornig

für den Vierteiler

„Mörderisches Tal – Pregau“

MONA FILM | ARD Degeto | ORF mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria und des Landes Salzburg

sowie

in der Kategorie Beste Bildgestaltung Kino-Film

Rainer Klausmann

für

„Tschick“

Largo Film | BR | ARD Degeto | RBB | NDR 

Alle weiteren Nominierungen für die Akademiepreise finden Sie [hier].