Erol Sander, Idil Üner, Oscar Ortega Sánchez u.a. in:

Mordkommission Istanbul – Ausgespielt

Thomas Jauch inszenierte den 13. Film der erfolgreichen Krimireihe nach dem Drehbuch von Jörg Tensing. Der Fall konfrontiert Kommissar Özakin ganz unerwartet mit ebenso aktuellen wie brisanten Problemen des Profifußballs: Manipulation, Erpressung und nicht zuletzt dem Versteckspiel homosexueller Spieler. Die fußballbegeisterte Metropole Istanbul bietet mit ihrer orientalisch-europäischen Atmosphäre dafür den perfekten Schauplatz:
Die deutsche Botschaft schlägt bei der Polizei in Istanbul Alarm. Ein deutsches Au-pair ist seit Tagen spurlos verschwunden. Obwohl Mehmet Özakin Urlaub hat, ruft ihn seine Chefin Dr. Ergün Kaya zurück an die Arbeit. Er soll das Verschwinden der jungen Deutschen möglichst schnell aufklären. Auch die inzwischen angereiste Mutter Iris Bischoff ist verzweifelt: Was ist ihrer Tochter Julia zugestoßen? Die Suche nach Antworten führt Kommissar Özakin zur Gastfamilie des Mädchens. Die Senays hatten Julia zwar als vermisst gemeldet, doch weder Ex-Fußballstar Erhan Senay noch dessen attraktive Frau Dilan zeigen echtes Interesse an dem Schicksal des Au-pairs, beide weichen Özakins Fragen aus. Die Recherchen von Özakins Kollegen Mustafa sind dagegen ergiebiger: Julias Fotos in den sozialen Netzwerken zeigen sie häufig an der Seite des jungen Norwegers Carl Hansen. Der gibt allerdings vor, mit ihr nur flüchtig bekannt gewesen zu sein. Dann taucht plötzlich Julias Leiche auf und Özakin muss die Gangart verschärfen. Die Spuren führen zu den zwei großen Istanbuler Fußballclubs. Der Torjäger des Teams, das von Erhan Senay gemanagt wird, ist der Letzte, der Julia lebend gesehen hat. Und was hat Gazi Engür, Schlussmann der anderen Spitzenmannschaft und heimlicher Geliebter von Julias norwegischem Bekannten Carl, mit der Sache zu tun? Özakin muss erkennen, dass bei den letzten Liga-Spielen der beiden Mannschaften heftig manipuliert wurde. Doch erst als er die Mutter des Mädchens durch Zufall mit einer großen Summe Geldes erwischt, das sie von ihrer Tochter bekommen haben will, beginnt er zu begreifen, dass Julia zu viel von all dem gewusst hat und deswegen sterben musste.

Darsteller Rolle
Erol Sander Mehmet Özakin
Idil Üner Sevim Özakin
Oscar Ortega Sánchez Mustafa Tombul
Mimi Fiedler Dilan Senay
Nina Kronjäger Iris Bischoff
Adrian Can Erhan Senay
Rick Okon Carl Hansen
Defne Halman Dr. Ergün Kaya
Turgay Dogan Dr. Bulut
Ali Seyitoglu Orhan Coskun
Begüm Tabak Julia Bischoff
Nisa Melis Telli Nejla Senay
Kivilcim Kaya Atalay Akar
Karim Günes Gazi Engür
Erden Alkan Sercan Yilmaz
Engin Alpates Fatih
Hakan Duran Paparazzo
und andere

 

Deutschland 2015

Regie: Thomas Jauch
Redaktion: Claudia Grässel
Drehbuch: Jörg Tensing - nach Figuren von Hülya Özkan
Kamera: Uli Kudicke
Musik: Karim Sebastian Elias
Produktion: Ziegler Film

Laufzeit: 87 Minuten

  • Sonntag, 30. April 201721:45 Uhr im Ersten