Rolf Lassgård, Bahar Pars, Filip Berg u.a. in:

Ein Mann namens Ove

Als Titelheld in „Ein Mann namens Ove“ spielt der frühere Wallander-Kommissar Rolf Lassgård grandios einen vom Schicksal gebeutelten Griesgram, hinter dessen rauer Schale ein weicher Kern steckt. Gerade als er mit seinem Leben abschließen möchte, beschert es ihm überraschend ein spätes Glück. Die wunderbare Tragikomödie nach dem gleichnamigen Bestsellerroman von Fredrik Backman überflügelte in Schweden an der Kinokasse sogar „Star Wars“. Auch Hollywood, wo der Spielfilm für drei Oscars nominiert war, wurde auf den Stoff aufmerksam: Ein Remake ist bereits angekündigt:

Der 59-jährige Witwer Ove ist der Prototyp eines Blockwarts. Bei seinen Rundgängen in der Wohnsiedlung inspiziert er Mülltonnen, schreibt Parkvergehen auf und zankt sich mit allen Nachbarn. Selbst mit seinem einzigen Freund Rune liegt er seit Langem im Streit. Als Ove seine Arbeit verliert, hält ihn nichts mehr am Leben: In gewohnter Pedanterie meldet er sein Telefon ab und knüpft sich im Wohnzimmer einen Strick, um im Tod endlich wieder mit seiner geliebten Frau vereint zu sein. So einfach lässt das Schicksal den einsamen Mann, dem es seit frühester Kindheit übel mitgespielt hat, aber nicht gehen. Ausgerechnet jetzt rumpeln neue Nachbarn heran, die beim Einparken erst einmal Oves Briefkasten umnieten: ein trotteliger Ehemann, dessen hochschwangere Frau Parvaneh und zwei aufgeweckte Mädchen mit riesengroßen Augen. Natürlich begegnet ihnen Ove erst einmal auf seine ganz spezielle, alles andere als herzliche Art. Die schlagfertige Parvaneh lässt sich von dem Scheusal aber nicht beeindrucken. Ehe er es sich versieht, spannt sie Ove ein. Er passt auf die Kinder auf und muss ständig mithelfen. Auch wenn Ove es nie zugeben würde: Die neue Chaos-Familie von nebenan tut ihm richtig gut.

„Ein Mann namens Ove“ bildet in diesem Jahr den Auftakt zum SommerKino im Ersten. Es folgt 16. Juli „Mother’s Day – Liebe ist kein Kinderspiel.“

Darsteller Rolle
Rolf Lassgård Ove
Bahar Pars Parvaneh
Filip Berg Ove, jung
Ida Engvoll Sonja
Chatarina Larsson Anita
Börje Lundberg Rune
Tobias Almborg Patrick
Klas Wiljergård Jimmy
Poyan Karimi Mirsad
Simon Edenroth Adrian
Johan Widerberg Vitskjortan
Stefan Gödicke Oves Vater
Anna-Lena Bergelin Journalistin Lena
Nelly Jamarani Sepideh
Zozan Akgün Nasanin
und andere

 

Trailer
Trailer teilen

Deutscher Kinotrailer

Schweden 2015
Originaltitel: En man som heter Ove

Regie: Hannes Holm
Drehbuch: Hannes Holm – nach dem gleichnamigen Roman von Fredrik Backman
Kamera: Göran Hallberg
Musik: Gaute Storaas

Laufzeit: 109 Minuten

  • Montag, 9. Juli 201820:15 Uhr im Ersten
  • Europäischer Filmpreis 2017
  • 3 Oscar-Nominierungen
  • « ... mehr als nur eine gelungene Komödie: Der schwedische Film ist großes Gefühlskino, bei dem einem warm ums Herz wird.»
    spielfilm.de
  • « ... großartiger Hauptdarsteller, dem man gern beim Nörgeln und Motzen zusieht»
    fr.de
  • «Holms Film ... zeugt ... von einem ganz feinen Gespür für den Einsatz von Melancholie, menschlicher Wärme, für untergründigen, manchmal anarchischen Humor.»
    Die Welt