ARD-Degeto-Nachwuchspreis Impuls 2018 geht an Helena Hofmann

Impuls-Preis-Gewinnerin Helena Hoffmann mit Vladimir Burlakov – Foto: Studio Hamburg | André Poling

Seit 2014 vergibt die ARD Degeto den Impuls Preis zur Nachwuchsförderung. Erstmalig in diesem Jahr fand die Ausschreibung bundesweit statt. Und ebenfalls neu in diesem Jahr war die Verleihung des Preises im Rahmen des traditionsreichen Studio Hamburg Nachwuchspreises am 6. Juni im Hamburger Thalia Theater. Überreicht wurde der Preis von Vladimir Burlakov.

Wir gratulieren ganz herzlich der diesjährigen Impuls-Preis-Gewinnerin

Helena Hofmann

von der Filmakademie Baden-Württemberg!

Helena Hofmann erhält die Auszeichnung für ihr Exposè „Worauf es ankommt“. Darin erzählt sie die Liebesgeschichte der erfolgreichen Powerfrau Ella, die von einem One-Night-Stand schwanger wird. Sie braucht keinen Mann und keine Hilfe. Aber als sie sich im achten Monat schwanger das Bein bricht, bleibt ihr nichts anderes übrig, als zu ihrer chaotischen Messi Mutter zu ziehen. In das Dorf, in dem sie aufgewachsen ist und wo auch Florian der Briefträger wohnt, der noch nicht weiß, dass er der Vater ist.

Dazu die Jury der ARD Degeto: „Worauf es ankommt“ ist eine Liebesgeschichte, die einerseits von dem sozialen Gefälle zwischen der Hauptfigur und ihrem one-night-stand, dem Postboten lebt; andererseits von den Problemen mit der Messie-Mutter. Von der Autorin geschickt im Stadt-Land-Spannungsfeld angesiedelt, bietet der Stoff eine originelle Variante zu den ewigen Familienthemen „Loslassen“ und „zurück zu seinen Wurzeln“. Die Autorin versteht es, ihre Figuren mit wenigen Worten plastisch zu machen.

Mit dem Impuls Preis fördert die ARD Degeto den deutschen Filmnachwuchs. Ausgezeichnet wird eine erfolgversprechende Drehbuchidee für den Sendeplatz „Endlich Freitag im Ersten“. Bewerben können sich alle Studierenden der Abschlussjahrgänge an deutschen Filmhochschulen in den Bereichen Drehbuch, Regie und Creative Producing.