Projektleiter/leiterin (m/w/d) zur Entwicklung einer ARD-weiten Abrechnung von Urhebervergütungen (GVR)

In Vollzeit vorerst befristet für die Dauer von 4 Monaten (idealerweise 1. September 2022 bis 31. Dezember 2022)

Die 9 Landesrundfunkanstalten der ARD haben gemeinsame Vergütungsregeln (GVR) mit mehreren Urheberverbänden abgeschlossen. Im Kern der GVR steht die angemessene Vergütung von Urhebern für die Nutzung ihrer Werke.

Die ARD Degeto ist beauftragt, eine IT-basierte Lösung für die Abrechnung der GVR-Vergütungen zwischen ARD und Urhebern zu entwickeln. Der/Die Projektleiter/leiterin trägt in Abstimmung mit der Geschäftsführung für die Dauer dieser ersten Vertragslaufzeit die Verantwortung für die umfassende Erhebung aller organisatorischen und technischen Voraussetzungen zur ARD-weiten Abrechnung von GVR-Vergütungen.

Unter der Maßgabe, dass die ARD Degeto mit der ARD-weiten Abrechnung der bestehenden und der künftigen GVR-Vereinbarungen als zentraler Dienstleister beauftragt wird, soll der Vertrag vorerst befristet für die Laufzeit von weiteren drei Jahren verlängert werden. Die Tätigkeit der Projektleitung soll dann erweitert werden um den Aufbau und die Leitung der neu zu gründenden Abteilung innerhalb der ARD Degeto.

Ihr Aufgabengebiet umfasst u.a. folgende Tätigkeiten:

  • Erfassung und Konkretisierung aller notwendigen Anforderungen für die Entwicklung und Implementierung einer ARD-weiten Abrechnungsorganisation für GVR-Vergütungen unter Beachtung von Compliance- und Datenschutzvorgaben
  • Aufbau und Verantwortung der notwendigen Abrechnungsprozesse innerhalb und außerhalb der ARD Degeto
  • Vorbereitung eines EU-weiten Ausschreibungsverfahrens für einen Software-Entwicklungsauftrag
  • Kommunikation mit den verantwortlichen Stellen in den 9 Landesrundfunkanstalten der ARD sowie mit den für GVR zuständigen nationalen Interessenverbänden (VDD, VDB, K18, BVR, BFFS, etc)

Gestalten Sie das neue Aufgabengebiet aktiv mit. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!

Ihr Anforderungsprofil: 

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Wirtschaftswissenschaften / Rechtswissenschaften) oder eine vergleichbare Qualifikation mit mehrjähriger, einschlägiger Berufserfahrung
  • Fundierte Kenntnis über die ARD-Struktur und ihre Organisationsabläufe
  • Fähigkeit zum vernetzten Denken zwischen juristischen, kaufmännischen und
    (IT-)technischen Themen
  • Fähigkeit zu unternehmerischem und wirtschaftlichem Denken und Handeln sowie sehr gute analytische Fähigkeit
  • Hohe Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick, hervorragende Kommunikationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstes, entscheidungsfreudiges und lösungsorientiertes Handeln
  • Führungskompetenz zum Aufbau und zur Entwicklung eines Teams

 

Falls Sie nicht alle der oben genannten Anforderungen vollständig erfüllen, aber überzeugt sind, dass das Ihr perfekter neuer Job sein könnte, dann bewerben Sie sich bitte trotzdem und überzeugen Sie uns, warum Sie gut passen.

Die ARD Degeto ermöglicht mobiles Arbeiten im Rahmen von bis zu 49%.

Die ARD Degeto kennzeichnet eine kollegiale und faire Atmosphäre. Wir sind Teil des lebendigen und kreativen öffentlich-rechtlichen Medienumfelds. Als Mitglied der Charta der Vielfalt e.V. stehen wir für Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Diversität in der Arbeitswelt.

Wir freuen uns auf Ihre ausführliche Bewerbung bis zum 22. August 2022 an: Degeto Film GmbH, z.H. Frau Köhn, Am Steinernen Stock 1, 60320 Frankfurt am Main oder per E-Mail an:

degeto-bewerbung@degeto.de Wir weisen darauf hin, dass postalisch eingesendete Unterlagen nicht zurückgeschickt, sondern datenschutzgerecht vernichtet werden.