Im Dreh: „Kommissar Wisting“ – WISTING SESONG 2 AS (Cinenord) | Viaplay | ARD Degeto

Sven Nordin (li.) übernimmt auch in der zweiten Staffel wieder die Rolle des William Wisting – Foto: ARD Degeto/Cinenord/Stig Jarnes

 

In Koproduktion mit der ARD Degeto laufen seit Anfang Oktober 2020 bis Februar 2021 im südnorwegischen Larvik und Umgebung die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Krimiserie „Kommissar Wisting“. Die Drehbücher  beruhen wieder auf den Bestsellerromanen von  Jørn Lier Horst, der als ehemaliger Kriminalhauptkommissar und Ermittler der norwegischen Kripo auf reichlich Erfahrung zurückgreifen kann.  Die Rolle von Horsts Titelfigur William Wisting verkörpert ausdrucksstark Sven Nordin. An seiner Seite: Thea Green Lundberg als Wistings Tochter Line sowie Mads Ousdal,  Lars Berge u.v.a.

Produziert werden die 8 Episoden als 45-Minüter für die ARD Mediathek. Für die lineare Ausstrahlung  erfolgt eine Konfektionierung auf vier Filme á 90 Minuten.

Zum Inhalt: Der Serienmörder Tom Kerr (Odin Waage) soll Kommissar Wisting (Sven Nordin) zum Versteck seines letzten Opfers führen. Wistings Tochter Line (Thea Green Lundberg) soll das Ganze für eine Dokumentation filmen. Während der Aufnahmen  explodiert eine Granate und Kerr gelingt die Flucht. Überzeugt davon, dass bei all dem ein Hintermann seine Finger im Spiel haben muss, sucht das Team um Wisting nun  nicht nur den entflohenen Serienmörder,  sondern auch nach seinem  geheimnisvollen Komplizen. Doch die Ermittlungen drohen in eine Sackgasse zu geraten, als unerwartet Kerrs Leiche auftaucht.

Ein weiterer Fall beschäftigt die Polizei von Larvik, als ein 14-jähriges Flüchtlingsmädchen aus Afghanistan ermordet und ihr Tod auf brutale Weise ausgestellt wird. Offensichtlich wurde das Mädchen für Drogengeschäfte missbraucht. Um eine international tätige Organisation zu enttarnen, macht sich Wisting gemeinsam dem FBI  auf den Weg zu einem Flüchtlingscamp in der Türkei, um dort mehr über die Hintergründe zu erfahren. Die Zeit eilt, denn inzwischen hat es bereits ein weiteres Opfer gegeben.

Die Serie „Kommissar Wisting“ ist eine Produktion der WISTING SESONG 2 AS (Cinenord) in Koproduktion mit Viaplay sowie der ARD Degeto für die ARD. Regie führt Trygve Allister Diesen, der gemeinsam mit Jadranko Mehic und Vegard Steiro Amundsen auch die Drehbücher verantwortet. Die Redaktion für die ARD Degeto übernimmt Patrick Noel Simon gemeinsam mit Sebastian Lückel.

Die Dreharbeiten finden in Norwegen in Larvik und Oslo sowie in Litauen/Vilnius und Izmir/Türkei statt.