Im Dreh: „Enkel für Fortgeschrittene“ – Claussen+Putz Filmproduktion | STUDIOCANAL Film | ARD Degeto

v.l.n.r.: Johannes Allmayer, Marie Burchard, Bruno Grüner, Kameramann Ahmet Tan, Heiner Lauterbach, Kayra Efe, Christina Bentlage (Film- und Medienstiftung NRW), Regisseur Wolfgang Groos, Barbara Sukowa, Linus von Emhofen, Maren Kroymann, Günther Maria Halmer, Produzentin Uli Putz, Ercan Durmaz, Sandrine Mattes (STUDIOCANAL Film)

 

Es ist ein Glücksmoment für alle Enkel – STUDIOCANAL holt das beste Senioren-Trio der Republik zurück auf die große Leinwand! Die erste Klappe für „Enkel für Fortgeschrittene“, die Fortsetzung des Kinohits „Enkel für Anfänger“,  fiel am 26. April 2022 in Köln. Wieder in den Hauptrollen vereint sind Maren Kroymann, Heiner Lauterbach und Barbara Sukowa. Die Dreharbeiten laufen bis Mitte Juni Nordrhein-Westfalen, hauptsächlich in Köln und Essen.

Zum Inhalt:

Nach ihrem Jahr in Neuseeland kehrt Karin (Maren Kroymann) voller Elan und Energie zurück nach Deutschland. Und von beidem wird sie jede Menge brauchen: Zusammen mit ihren Freunden Philippa (Barbara Sukowa) und Gerhard (Heiner Lauterbach) übernimmt sie die Leitung eines Schülerladens – pubertierende Teenager, wilde Partynächte und Liebesangelegenheiten bei Klein und Groß inklusive. Keine Frage: Die neuen Aufgaben haben es in sich und stellen das Leben aller Beteiligten gehörig auf den Kopf.

 

Zu dem herausragenden Cast gehören neben den Hauptdarsteller:innen Maren Kroymann („How to Sell Drugs Online (fast)“, „Der Junge muss an die frische Luft“), Heiner Lauterbach („Es ist zu deinem Besten“, „Traumfabrik“) und Barbara Sukowa („Wir beide“, „Rocca verändert die Welt“) auch die Schauspieler:innen Günther Maria Halmer („Lang lebe die Königin“, „Max und die wilde 7“), Ercan Durmaz („Euer Ehren“, „Vier Blocks“), Marie Burchard („Oskars Kleid“, „Keiner schiebt uns weg“), Imogen Kogge („ZERV – Zeit der Abrechnung“; „Die Getriebenen“) und Johannes Allmayer („Die Wannseekonferenz“, „Kranke Geschäfte“).

Auch Gerhards Paten-Enkel Viktor, verkörpert von Bruno Grüner, hält die Senior:innen wieder auf Trab. Hinzu kommen Yasmin (Kayra Efe), Emma (Romy Baur), Noah (Linus Von Emhofen) und das coole, aber rotzfreche Trio Josie (Franka Roche), Jason (Morten Völlger) und Jackie (Chiara Kitsopoulou).

Nach dem großen Kinoerfolg von „Enkel für Anfänger“ arbeitet Regisseur Wolfgang Groos („Faking Hitler“, „Kalte Füße“) erneut mit der Claussen+Putz Filmproduktion zusammen. Für das Drehbuch ist wieder Comedypreisträger und Schriftsteller Robert Löhr verantwortlich.

„Enkel für Fortgeschrittene“ wird produziert von der Claussen+Putz Filmproduktion (Uli Putz, Jakob Claussen), in Koproduktion mit STUDIOCANAL Film (Kalle Friz, Sandrine Mattes) und ARD Degeto (Koproduzent: Christoph Pellander; Redaktion: Claudia Grässel, Sebastian Lückel)). STUDIOCANAL ist außerdem für den Weltvertrieb verantwortlich. Gefördert wird „Enkel für Fortgeschrittene“ von der Film- und Medienstiftung NRW, dem FilmFernsehFonds Bayern, der Filmförderungsanstalt und dem Deutschen Filmförderfonds.

Geplanter Kinostart: 26. Oktober 2023 – im Verleih von STUDIOCANAL