Christoph Maria Herbst, Florian David Fitz, Caroline Peters u.a. in:

Der Vorname

Genüsslich verkocht Regisseur Sönke Wortmann gesellschaftliche Reizthemen mit persönlichen Animositäten zu einer grandios besetzten Kinokomödie mit Biss! Christoph Maria Herbst, Florian David Fitz, Caroline Peters, Justus von Dohnányi und Janina Uhse nutzen das kammerspielartige Setting, um sich gegenseitig an Spiellaune, Wortwitz und Situationskomik zu übertreffen! Mit Kurzauftritten sorgen die zeitlos grandiose Iris Berben und der Schauspiel- und Musicalstar Serkan Kaya für zusätzliche Würze. „Der Vorname“, das deutsche Remake der französischen Gesellschaftskomödie „Le Prénom“, kam 2018 ins Kino und begeisterte bundesweit mehr als eine Million Zuschauer:

Der Bonner Literaturprofessor Stephan wohnt standesgemäß in der Goethestraße und legt Wert auf bürgerliche Bildungsideale. Bei einem gepflegten Abendessen im Familienkreis, das seine Ehefrau Elisabeth für ihren besten Freund René und ihren jüngeren Bruder Thomas zubereitet, geht es jedoch nicht um eine hochverehrte Geistesgröße. Die provokante Ankündigung des prolligen Schulabbrechers Thomas, seinen noch ungeborenen Sohn auf den Namen „Adolf“ taufen zu wollen, bringt Stephan in Rage. Weder der feinfühlige René noch die Gastgeberin können den Schlagabtausch stoppen. Als die hochschwangere Anna verspätet dazustößt, lässt ein Missverständnis den Streit ausufern. Zu jedem weiteren Gang kommen nun Vorwürfe und Beleidigungen auf den Tisch. Ein Geheimnis von Elisabeths Mutter Dorothea, die bei der Abendgesellschaft durch Abwesenheit glänzt, sorgt schließlich dafür, dass es zum Dessert so richtig ans Eingemachte geht.

Den nächsten Film zum SommerKino 2022 zeigt Das Erste am 26. Juli Todd Haynes Justitzdrama „Vergiftete Wahrheit“.

Darsteller*in Rolle
Christoph Maria Herbst Stephan
Florian David Fitz Thomas
Caroline Peters Elisabeth
Justus von Dohnányi René
Janina Uhse Anna
Iris Berben Dorothea
Serkan Kaya Pizzabote
und andere
Trailer
Trailer teilen

Deutschland 2018

Regie: Sönke Wortmann
Redaktion:
Drehbuch: Claudius Pläging, Alexander Dydyna
Kamera: Jo Heim
Musik: Helmut Zerlett

Laufzeit: 84 Minuten

  • Montag, 25. Juli 202220:15 Uhr im Ersten