Monte-Carlo TV Festival: Goldene Nymphe für Anna Maria Mühe

              Foto: SWR/Stephan Rabold

Für ihre Darstellung der Beate Zschäpe in „Die Täter – Heute ist nicht alle Tage“, dem ersten Film der mehrfach preisgekrönten ARD-Trilogie „Mitten in Deutschland: NSU“, erhielt Anna Maria Mühe die Auszeichnung als Beste Schauspielerin in der Kategorie Langfilm | fiktional.

Die Goldenen Nymphen wurden im Rahmen des Festival de Télévision de Monte-Carlo vergeben, das vom 16. bis 20. Juni 2017 stattfand.
In ihrer Rolle der Beate Zschäpe spürt Anna Maria Mühe nach, wie sich die junge Frau zunehmend radikalisiert und schließlich an der Seite von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt den „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) bildet, dessen beispiellose Mordserie das ganze Land erschüttert.
Produziert wurde „Mitten in Deutschland: NSU“ von Gabriela Sperl für Wiedemann & Berg Television im Auftrag von SWR, WDR, BR, ARD Degeto und MDR in Zusammenarbeit mit Beta Film und Telepool.

Bereits im November 2016 wurde Anna Maria Mühe für diese herausragende Leistung mit einem Bambi ausgezeichnet.

Alle Gewinner der Goldenen Nymphe im Überblick finden Sie hier.