Im Dreh: „Henriette im Anflug“ (AT)

v.l.n.r.: Susanna Simon, Jochen Stäblein, Peter Gersina, Elodie Venece-Juddoo und unten: Stephan Grossmann, Vanessa Lackschewitz, Saskia Vester – Foto: ARD Degeto | FFP New Media | Jorinde Gersina

Ende 50, arbeitslos und ohne richtige Ausbildung: Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sehen denkbar schlecht aus für Henriette Höffner. Doch davon lässt sich die patente Überlebenskünstlerin nicht entmutigen. Schließlich hat sie jede Menge Ideen, ein großes Herz und einen reichen Schatz an Erfahrungen. Wie Henni es schafft, als international operierende exklusive Kinderbetreuerin zu arbeiten, erzählt die ARD-Degeto-Komödie „Henriette im Anflug“ (AT). Der erste Job führt sie auf die Trauminsel Mauritius, geradewegs zu einem Witwer und Workaholic, der kaum noch Zeit für seine beiden Töchter hat. Die Rolle der unkonventionellen Kinderbetreuerin mit Herz übernimmt Saskia Vester. An ihrer Seite spielen Stephan Grossmann, Susanna Simon, Elodie Venece Judoo sowie Jürgen Tonkel u.a. Die Dreharbeiten auf Mauritius laufen voraussichtlich noch bis zum 8. April 2017.

Zum Inhalt: Henriette Höffner (Saskia Vester) hat endgültig genug. Fast 60 Jahre hat sie nun hinter sich, aber das Leben ist immer noch ein Kampf – vor allem um das wirtschaftliche Überleben. Doch die Begegnung mit dem hochsympathischen Berufsberater Herrn Loibinger (Jürgen Tonkel) bringt Henni auf eine Idee: Sie besitzt zwar weder eine ordentliche Ausbildung noch Rücklagen, doch dafür hat sie jede Menge Energie und viel Lebenserfahrung. Außerdem ist sie ebenso patent wie unkonventionell und eigensinnig – es wäre doch gelacht, wenn all diese Qualitäten zusammengenommen nicht irgendwie verwertbar wären. Ihr kleiner Enkel Toby (Anton Petzold) hilft ihr beim Aufbau einer Website, und in Rekordzeit ist es soweit: Henriette Höffner ergattert ihren ersten Auftrag als First-Class-Kinderbetreuerin – mit besten internationalen Referenzen. Ihre erste Reise führt sie nach Mauritius, wo sie dem relativ frisch verwitweten, in menschlichen Fragen aber hoffnungslos überforderten Hoteldirektor Dieter Waldner (Stephan Grossmann) unter die Arme greifen soll. Seine beiden Töchter Stella (Ella Gertz) und Marie (Pia Soppa) schließen Henni schnell in ihr Herz, doch Waldner selbst erweist sich als eine weit härtere Nuss. Obendrein lässt er sich von der smarten Geschäftsfrau Veronika Fuchs (Susanna Simon) allzu gern umgarnen. Schade nur, dass Henriette Höffner mit allen Wassern gewaschen ist und hier Unheil wittert.

„Henriette im Anflug – Mauritius“ (AT) ist eine Produktion der FFP New Media (Produzenten: Vanessa Lackschéwitz und Michael Smeaton) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Regie führt Peter Gersina, das Drehbuch stammt von Martin Rauhaus. Die Redaktion verantwortet Birgit Titze (ARD Degeto).