Erol Sander, Idil Üner, Oscar Ortega Sánchez u.a. in:

Mordkommission Istanbul – Rettet Tarlabasi

In „Mordkommission Istanbul – Rettet Tarlabasi“ ermittelt Erol Sander in der Rolle des Kommissars Mehmet Özakin. Sander spielt die von der Krimiautorin Hülya Özkan entwickelte Figur als scharfsinnigen Ermittler, der trotz seines aufreibenden Alltags versucht, für seine geliebte Frau da zu sein. Unterhaltungsspezialist Michael Kreindl verfilmte das Drehbuch von Clemens Murath, der 2012 für seine Vorlage zu dem Drama „Es ist nicht vorbei“ für den Grimme-Preis nominiert wurde. Gedreht wurde an Originalschauplätzen in der brodelnden Bosporus-Metropole:

Istanbul, eine Stadt mit reicher Geschichte und prosperierender Gegenwart. Der mächtige Bauunternehmer Hakan Demirkan gehört zu jenen Männern, die vom Boom profitieren – bis er ermordet in seinem Sommerhaus aufgefunden wird. Die Umstände der Tat sind äußerst mysteriös. Nahe der Leiche liegt eine Voodoo-Puppe und bald entdecken Kommissar Mehmet Özakin und sein Assistent Mustafa, dass es schon länger okkulte Drohungen gegen den Unternehmer gab. Feinde hatte er viele, nicht zuletzt wegen seines neuesten Projekts: Demirkan wollte den alten Istanbuler Stadtteil Tarlabasi komplett abreißen und als schickes Wohnviertel neu aufbauen. Für die alteingesessenen Bewohner wäre dies eine Katastrophe. Umso erstaunter sind Özakin und Mustafa, als sie herausfinden, dass der 60-Jährige ausgerechnet eine Affäre mit der blutjungen Yasemin Gül hatte. Nicht wegen des großen Altersunterschieds bekommt die heimliche Beziehung Brisanz, sondern weil Yasemin zu den Anführern einer Bürgerinitiative gehört, die sich massiv gegen das Tarlabasi-Projekt engagiert. Zudem kursieren Gerüchte, dass der Baulöwe das gigantische Projekt aufgeben wollte. Demirkans Ehefrau und sein Sohn, ein aufstrebender Jungpolitiker, der ebenfalls von dem Vorhaben profitiert hätte, wollen von diesen Gerüchten nichts wissen. Auch Demirkans Geschäftspartner Cihan Baysal ist überzeugt, dass der Ermordete die Stadtteilsanierung mit aller Macht durchsetzen wollte – aber kann man dem aalglatten Spekulanten wirklich Glauben schenken? Jede heiße Spur, der die Ermittler folgen, scheint sich in Ungewissheiten zu verlieren. Bis Özakin durch Zufall eine Entdeckung in Demirkans Vergangenheit macht, die sämtliche Geschehnisse in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen.

Darsteller Rolle
Erol Sander Mehmet Özakin
Idil Üner Sevim Özakin
Oscar Ortega Sánchez Mustafa Tombul
Erden Alkan Sercan Yilmaz
Turgay Dogan Dr. Bulut
Cosma Shiva Hagen Yasemin Gül
Mehdi Moinzadeh Simon Abkarian
Ayhan Isik Hakan Demirkan
Renan Demirkan Hanife Demirkan
Billey Demirtas Züli Demirkan
Peter Davor Cihan Baysal
Adriana Altaras Femine Gül
Robin Gooch Madame Catherine
Tunca Aydogan Sami Özburak
Yildirim Öcek Azarkan Önal
und andere

 

Deutschland 2013

Regie: Michael Kreindl
Redaktion: Claudia Grässel
Drehbuch: Clemens Murath - nach Figuren von Hülya Özkan
Kamera: Stefan Spreer
Musik: Titus Vollmer
Produktion: Ziegler Film

Laufzeit: 87 Minuten

  • Samstag, 12. August 201720:15 Uhr im Ersten