Benedict Cumberbatch, Keira Knightley, Matthew Goode u.a. in:

The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben

Königin Elisabeth II. rehabilitierte 2013 mit einem längst überfälligen „Royal Pardon“ den Computer- und Informatikpionier Alan Turing, der in den 1950er Jahren wegen seiner Homosexualität verurteilt wurde und unter ungeklärten Umständen ums Leben kam. Turings jahrzehntelang verschwiegenen Verdienste im Zweiten Weltkrieg verarbeitete Morten Tyldum in „The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben“ zu einem hochspannenden Drama. „Sherlock“-Darsteller Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle und Keira Knightley als seine Vertraute spielen zwei Seelenverwandte, die darunter leiden, ihrer Zeit voraus zu sein. „The Imitaion Game – Ein streng geheimes Leben“ war für acht Oscars nominiert, unter anderem für die Beste Regie, den Besten Hauptdarsteller, die Beste Nebendarstellerin und als Bester Film. Eine Auszeichnung erhielt er für das Drehbuch, das auf der von Andrew Hodges verfassten Biographie über das außergewöhnliche Mathematik-Genie Alan Turing basiert:

Der brillante Mathematikprofessor Alan Turing sucht im Zweiten Weltkrieg eine besondere Herausforderung: Er möchte die deutsche Chiffriermaschine Enigma knacken. Im Gegensatz zu den anderen Spezialisten, die das britische Militär in der Spionagezentrale Bletchley Park dafür zusammenbringt, will es Turing ganz alleine schaffen. Sein Egoismus macht ihn von Beginn an zu einem Außenseiter im Team. Am liebsten möchten die anderen den Einzelgänger loswerden, der von einer ungewöhnlichen Idee besessen ist: Er will eine neuartige Rechenmaschine entwickeln, die das Rätsel der deutschen Verschlüsselung auf mathematischer Basis lösen kann. Wenn das gelingt, haben die Briten im Krieg mit Nazi-Deutschland heimlich einen Trumpf in der Hand. Als das wichtige Geheimprojekt stagniert, fällt Premierminister Churchill eine überraschende Entscheidung: Er überträgt die Teamleitung ausgerechnet dem verhassten Außenseiter. Vertrauen kann Turing nur einer neuen Mitarbeiterin, der hochbegabten Joan Clarke. Während sie über die Arbeit hinaus seine Nähe sucht, bleibt er auch bei ihr eisig auf Distanz. Es gibt nämlich ein Geheimnis, das Turing antreibt und zugleich seine Schwachstelle ist.

„The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben“ bildet den Auftakt zum diesjährigen SommerKino im Ersten. Ihm folgt am 5. Juli die französische Komödie „Birnenkuchen mit Lavendel“.

Darsteller Rolle
Benedict Cumberbatch Alan Turing
Keira Knightley Joan Clarke
Matthew Goode Hugh Alexander
Rory Kinnear Detektiv Robert Nock
Allen Leech John Cairncross
Matthew Beard Peter Hilton
Charles Dance Kommandant Denniston
Mark Strong Stewart Menzies
James Northcote Jack Good
Tom Goodman Hill Wachmeister Staehl
Steven Waddington Kommisar Smith
Ilan Goodman Keith Furman
Jack Tarlton Charles Richards
Alex Lawther junger Alan Turing
und andere

 

Trailer
Trailer teilen

Kinotrailer

"The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben": DasErste.de verlost zum Film je zwei DVDS und Blu-rayDiscs.

Großbritannien, USA 2014
Originaltitel: The Imitation Game

Regie: Morten Tyldum
Drehbuch: Graham Moore - nach der Biographie "Alan Turing: The Enigma" von Andrew Hodges
Kamera: Oscar Faura
Musik: Alexandre Desplat

Laufzeit: 106 Minuten

  • Montag, 3. Juli 201720:15 Uhr im Ersten
  • « Spannend inszeniert und glänzend gespielt, besticht der Film vor allem durch eine kluge Metaebene über Schein und Sein»
    epd Film
  • Bestes adaptiertes Drehbuch sowie insgesamt 8 Nominierungen
    Oscar