Annette Frier, Christoph Maria Herbst, Hannelore Hoger u.a. in:

Hotel Heidelberg – …Vater sein dagegen sehr

Im Hotel Heidelberg werden Annette und Ingolf Eltern – dank des vorläufigen Sorgerechts für den 14-jährigen Ole. Eine neue zusätzliche Aufgabe, die die beiden vor mehr Herausforderungen stellt, als zunächst angenommen. Auch muss das Traditionshotel, in dem Rockstars und Revoluzzer abgestiegen sind, den Besuch einer nationalkonservativen Anwaltsverbindung verkraften. Natürlich schaut Gründerin Hermine nicht tatenlos zu. Überraschend nur, dass sie diesmal von Ingolf in Sachen Schlagkraft übertroffen wird. Fordert man ihn in seiner neuen Vaterrolle heraus, kann der sonst so friedfertige Psychotherapeut zu untypischen Mitteln greifen. Edzard Onneken führte Regie bei „…Vater sein dagegen sehr“, dem fünften Film der beliebten Reihe:

Annette Kramer und Ehemann Ingolf sind jetzt Eltern – allerdings noch nicht auf dem Papier. Das Jugendamt gibt ihnen das Sorgerecht für den 14-jährigen Ole erst einmal nur auf Probe. Dass die vielbeschäftigte Hoteldirektorin ebenso wie der ausgebuchte Psychotherapeut in ihren Berufen kürzertreten sollten, wollen beide zunächst nicht wahrhaben. Während der recht selbstständige Waisenjunge Ole, dem es in seiner neuen Familie auf Anhieb gefällt, zunächst gut klarkommt, führt das Jugendamt genau Protokoll über die Versäumnisse der Pflegeeltern. Nachdem die Adoption immer mehr in Gefahr gerät, geben sich Annette und Ingolf gegenseitig die Schuld. Ihre lautstarken Streitereien setzen Ole zu. Als er spurlos verschwindet, droht das gesamte Vorhaben zu scheitern. Ungebetene Gäste machen unterdessen den Kramers das Leben zur Hölle. Eine Gruppe deutschnationaler Anwälte, die wie früher als Burschenschaftler trinken und singen, droht den Hotelfrieden zu kippen. Schon bald zettelt der Anführer Kai Kressin einen Kleinkrieg mit Annette an, bei dem sich auch Hotelgründerin Hermine provozieren lässt. Als selbst Ole zwischen die Fronten gerät, schmeißt Ingolf seine Deeskalationsstrategie über Bord. Nach einem Schlagabtausch vor Gästen ist der Skandal komplett. Jetzt steht nicht nur der Ruf des Hotels auf dem Spiel, sondern auch die Adoption.

Darsteller Rolle
Annette Frier Annette Kramer
Christoph Maria Herbst Ingolf Muthesius
Hannelore Hoger Hermine Kramer
Kathrin Ackermann Ingrid Wedekind
Stephan Grossmann Stefan Kramer
Nele Kiper Floriane Kramer
David Nolden Jeremy Kramer
André Jung Richard  Karrenberg
Bettina Stucky Daniela Frommert
Nico Ramon Kleemann Ole Dornbach
Florian Panzner Kai Kressin
Ela Paul Frau Wilsneck
Daniel Drewes Maik Benzdko
Arndt Schwering-Sohnrey Klaus Wengler
Maren Kroymann Susanne Muthesius
Peter Prager Werner Muthesius
Monica Kaufmann Frau Bergstein
Thomas Meinhardt Herr Bergstein
Hajo Mans Herr Piontek
Mike Dombrowski Herr Rasche
Lukas Wistuba Herr von Gersthoff
Sönke Hünding Herr Biallas
Vanessa Flüchtner Zimmermädchen
Xenia Kitzmann Zimmermädchen
und andere

 

Deutschland 2018

Regie: Edzard Onneken
Redaktion: Birgit Titze, Stefan Kruppa
Drehbuch: Martin Rauhaus
Kamera: Martin Schlecht
Musik: Dürbeck & Dohmen
Produktion: Calypso Entertainment

Laufzeit: 88 Minuten

Endlich Freitag_Logo_rot-HP1

Besuchen Sie uns auch auf facebook-logo-vector-free-eps-download-192826

  • Freitag, 9. März 201820:15 Uhr im Ersten