Ziegler Film | Zieglerfilm München | MIA Film | ARD Degeto | BR | NDR – Samuel Schneider, Petr Cemper, Herbert Knaup u.a. in:

Die Puppenspieler – Aus dem Feuer

Ende des 15. Jahrhunderts – eine Weltordnung im Umbruch. Nachdem der Inquisitor Heinrich Institoris die Mutter des Klosterschülers Richard als Hexe auf den Scheiterhaufen geschickt hat, nimmt der Augsburger Kaufmann Jakob Fugger sich des Jungen an. Fugger verfolgt einen visionären Plan: Um seine Bergwerke in Ungarn gegen die Türken zu schützen, will er die Papstwahl beeinflussen. An seiner Seite lernt Richard die Kunst der Manipulation, bis er eines Tages womöglich bereit ist, sich der Inquisition und Institoris entgegenzustellen.
Frei nach dem gleichnamigen Roman von Tanja Kinkel erzählt Rainer Kaufmann die fiktive Geschichte als großes TV-Event in authentischen Bildern zwischen klerikaler Pracht und spätmittelalterlichem Alltag:

Der Klosterschüler Richard wächst als unehelicher Spross der aufstrebenden Fugger-Familie fernab von Augsburg auf. Als seine Mutter, die zum Christentum konvertierte Sarazene Zobeida, wegen Hexerei auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird, sticht er den Inquisitor Heinrich Institoris nieder. Jakob Fugger lässt ihn aus dem Kerker befreien. Der mächtige Kaufmann beginnt, aus dem Jungen ein funktionierendes Rädchen in seinem Familienimperium zu machen. Den draufgängerischen Heranwachsenden lässt jedoch der Drang nach Gerechtigkeit nicht los: Er möchte jeden zur Rechenschaft ziehen, der Schuld am Tod seiner Mutter hat. Auch Jakob setzt alles daran, den mittelalterlichen Kräften in der Kirche endlich ein Ende zu setzen – allerdings aus anderen Motiven. Um seine Investitionen in neue Geschäftsfelder zu schützen, plant er, den gefälligen Kardinal Sforza auf den Papstthron zu hieven. Fuggers kühle Machtpläne geraten aber in Gefahr, als der herangewachsene Richard wieder in das Visier der Inquisition kommt. Auch dessen Unbeherrschtheit macht ihn zu einem Sicherheitsrisiko. Um Fuggers Vertrauen wieder zurückzugewinnen, muss sich Richard unterwerfen und eine Bewährungsprobe bestehen.
Den Fortgang der Geschichte erzählt Das Erste am 29. Dezember: „Die Puppenspieler – Ans Licht“.

 Das Bayerische Fernsehen berichtete zu den Dreharbeiten:

Darsteller Rolle
Samuel Schneider Richard
Petr Cemper Richard jung
Herbert Knaup Jakob Fugger
Sascha Alexander Gersak Eberding
Helen Woigk Saviya
Veronika Strapková Zobeida
Philipp Moog Heinrich Institoris
Rainer Bock Kardinal della Rovere
Jan Messutat Kardinal Sforza
Bernhard Schütz Abt Torrani
Johannes Allmayer Bruder Ludwig
Cestmir Gebousky Abt Michael
Ulrich Matthes Kardinal Borgia
Edin Hasanovic Cesare Borgia
Petr Motloch Bischof Golser
Ivo Niederle Kardinal Gherardo
Leonard Carow Battista Nardini
und andere

 

Deutschland, Tschechische Republik 2017

Regie: Rainer Kaufmann
Redaktion: Stefan Kruppa (ARD Degeto), Stephanie Heckner (BR), Daniela Mussgiller (NDR)
Drehbuch: Kathrin Richter, Jürgen Schlagenhof – nach dem Roman von Tanja Kinkel
Kamera: Klaus Eichhammer
Musik: Karim Sebastian Elias
Produktion: Ziegler Film | Zieglerfilm München

Laufzeit: 88 Minuten

Mehr zu „Die Puppenspieler " finden Sie hier.

  • Mittwoch, 27. Dezember 201720:15 Uhr im Ersten