Deutsches FernsehKrimi Festival – Im Wettbewerb: „Das Verschwinden – Janine“

„Das Verschwinden – Janine“ – Foto:  23/5 Filmproduktion | BR | ARD Degeto | NDR | SWR | Gerald von Foris

In Wiesbaden findet vom 6. bis 11. März das Deutsche FernsehKrimi-Festival statt. Aus 60 Einreichungen von Sendern und Produzenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hat die Vorjury zehn Wettbewerbsfilme ausgewählt  –  darunter die ARD-Degeto-Koproduktion

 „Das  Verschwinden – Janine“

„Janine“ ist der erste Film der in vier Doppelfolgen im Ersten ausgestrahlten achtteiligen Serie „Das  Verschwinden“.  Die Serie erzählt die Geschichte einer Mutter, die an der bayerisch-tschechischen Grenze verzweifelt nach ihrer verschwundenen 20-jährigen Tochter sucht und dabei von der Polizei keine Unterstützung erfährt.

Produziert wurde das „Das Verschwinden“ von der 23/5 Filmproduktion in Koproduktion mit der ARD Degeto, dem BR, NDR, SWR und Mia Film – Gefördert durch den FFF FilmFernsehFonds Bayern,  das Medienboard Berlin-Brandenburg und den Tschechischen Staatsfonds der Kinematographie. Den Weltvertrieb übernimmt die Beta Film. Regie führte Hans-Christian Schmid – Buch: Bernd Lange, Hans-Christian Schmid –  Redaktion: Sascha Schwingel, Claudia Grässel (ARD Degeto), Bettina Ricklefs, Claudia Simionescu (BR), Christian Granderath, Sabine Holtgreve (NDR), Kerstin Freels (SWR).

Mehr zur Serie „Das Verschwinden“ finden Sie hier.

Alle Wettbewerbsfilme des Deutschen FernsehKrimi-Festivals 2018 finden Sie hier.

Die Preisverleihung findet am 9. März 2018 um 20.00 Uhr in der Caligari FilmBühne statt.