Bernd Burgemeister Fernsehpreis für „Zuckersand“ – BR | ARD Degeto | MDR

Tilman Döbler (links) und Valentin Wessely –  Foto: BR | Dusan Martincek

Der Bernd Burgemeister Fernsehpreis 2017 wurde am 25. Juni im Rahmen des Filmfest München an Jakob Claussen und Uli Putz verliehen. Insgesamt konkurierten auch in diesem Jahr wieder 20 Fernsehfilme um den von der Verwertungsgesellschaft der Film-und Fernsehproduzenten gestifteten Produzentenpreis. Claussen und Putz erhielten die Auszeichung für den Film „Zuckersand“, eine Koproduktion von BR, ARD Degeto und MDR.“

Die Entscheidung für den von Dirk Kummer inszenierten Film begründet die Jury u.a.:

“ … Die beiden Produzenten Uli Putz und Jakob Claussen, der Regisseur Dirk Kummer, der zusammen mit Bernd Koß auch das Drehbuch schrieb, die Redaktion (Claudia Simionescu – BR, Christine Strobl – ARD Degeto und Stephanie Dörner – MDR) haben eine ungewöhnliche Idee mit Leidenschaft und Präzision zu einem Film gemacht, der mit seiner liebevollen Genauigkeit nach Meinung der Jury auch im Kino jüngere und ältere Zuschauer berühren würde. Eine mit hoher Profession umgesetzte, preiswürdige filmische und produzentische Gesamtleistung.“

Zum Inhalt:  Ostdeutschland, 1979: Die beiden zehnjährigen Freunde Fred (Tilman Döbler) und Jonas (Valentin Wessely) teilen alles miteinander. Sie verleben eine fröhliche und behütete Kindheit in der DDR, nahe der deutsch-deutschen Grenze. Als bekannt wird, dass Jonas‘ Mutter (Deborah Kaufmann) einen Ausreiseantrag in den Westen gestellt hat, werden sie aus ihrem unbeschwerten Alltag gerissen: Die Freunde begreifen, dass sie bald für immer getrennt sein werden. In ihnen reift daher der Plan, sich irgendwann in Australien wieder zu treffen – verbunden durch einen Tunnel, den sie bereits in den märkischen „Zuckersand“ zu graben versuchen. Er soll einmal quer durch den Erdball bis nach Australien führen – so der Plan. Als Fred eines Morgens realisiert, dass sein bester Freund über Nacht ausgereist ist, fühlt er sich verraten. Er weiß jedoch nicht, dass Jonas seinerseits alles darangesetzt hat, die Freundschaft zu bewahren, und seiner Mutter beim Grenzübertritt davongelaufen ist…

Gedreht wurde Zuckersand vom 12. Juli – 19. August 2016 in Prag und Umgebung.  Die Ausstrahlung  ist für das dritte Quartal 2017 im Rahmen des FilmMittwoch im Erstem geplant.