BABYLON BERLIN erfolgreich bei MIPDrama Screenings

Preisverleihung mit:  Tom Tykwer (5.von rechts.), Achim von Borries (6.v.r.) und Henk Handloegten (4.v.r.) – Foto: Michel Johner | 360 Medias.

Zum zweiten Mal wurden im Vorfeld zur MIPTV (3. bis 6. April) die MIPDrama Screenings veranstaltet. Nach einer Vorauswahl kamen 12 neue Serienformate in die Endrunde und konkurrierten um die Auszeichnungen.

In der Kategorie „Works in Progress“ erhielt BABYLON BERLIN einen der beiden Auszeichnungen der GRAND JRUY.

BABYLON BERLIN  basiert auf  der international erfolgreichen Bestseller-Reihe von Volker Kutscher um Kommissar Gereon Rath, der im Berlin der 1920er Jahre ermittelt. Konfektioniert wurde die Serie für zwei Staffeln à acht Folgen, geschrieben und inszeniert von Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries. Und – so Tom Tykwer: „Es gibt nicht eine Episode, an der wir nicht alle drei beteiligt waren“. In den Hauptrollen spielen Volker Bruch und Liv Lisa Fries.

Produziert wird BABYLON BERLIN von  X Filme Creative Pool, ARD-Degeto, WDR, Sky und Beta Film. Als verantwortliche Redakteure fungieren: Christine Strobl, Sascha Schwingel und Carolin Haasis (ARD Degeto), Gebhard Henke und Caren Toennissen (WDR), Marcus Ammon und Frank Jastfelder (Sky Deutschland). Produzenten für X Filme sind Stefan Arndt, Uwe Schott und Michael Polle, Koproduzenten für Beta Film sind Jan Mojto und Dirk Schürhoff.

Das Erste plant die Ausstrahlung zum Jahresende 2018. Vor der linearen Ausstrahlung wird die Serie bereits in der Mediathek zu sehen sein. Geplant ist zudem eine die Serie begleitende historische Dokumentation über die Zeit der Auf- und Umbrüche der 1920er Jahre.

Sky visiert die Ausstrahlung der Serie im Herbst 2017 jeweils als Doppelfolge an. Beta Film übernimmt als Ko-Produzent auch den Weltvertrieb der Serie.

Mehr Informationen den MIPDrama Screenings und alle Preise im Überblick finden Sie hier.